Pauli 2.0 noch ein "Streuner" wider Willen

Dieser zarte schwarz weiße Kater wurde in Leobendorf als Streuner gefangen. Abgesehen von seinem schlechten Allgemeinzustand, dem schütteren Fell, der Milliarde an Flöhen, Würmern, Kachexie und Dehydratation ist er ein zuckersüßer verschmuster sanfter Bub. 




Pauli wurde nun mal kastriert und gegen Parasiten behandelt, jetzt heißt es aufpäppeln und in Zukunft ein gemütliches Zuhause für ihn finden, denn zum Streuner wurde dieses Bürschchen nicht freiwillig




Warum Pauli 2.0?

Vor 2 Jahren ging uns im Zuge eines Kastrationsprojekts ein abgemagerter, schwarz weißer Kater in die Falle. Pauli war zwar nicht kastriert, aber sicher kein Streuner. Er kam mit dem Leben draußen gar nicht klar. Pauli hatte das riesen  Glück einen wundervollen Platz zu ergatten und nahm dort von seinen 2, irgendwas auf fast 7 kg zu. 

Pauli 2.0 hat einen ähnlichen Leidensweg und daher sein Name.